Barabhebung buchen vom Bankkonto ohne und mit Geldtransitkonto

BuchhaltungGeschäftsfälle buchen – Sie lernen hier die Barabhebung vom Bankkonto buchen ohne sowie mit Geldtransitkonto. Sie erfahren hier mehr zum Geschäftsfall, erhalten ein Beispiel sowie eine Anleitung und den Buchungssatz.

Die Barabhebung buchen vom Bankkonto ohne und mit Geldtransitkonto, Buchungssatz, Geschäftsfall sowie Beispiel

Die Barabhebung buchen vom Bankkonto ohne und mit Geldtransitkonto, Buchungssatz, Geschäftsfall sowie Beispiel
Die Barabhebung buchen vom Bankkonto ohne und mit Geldtransitkonto, Buchungssatz, Geschäftsfall sowie Beispiel

Der Geschäftsfall bei der Barabhebung, Buchen ohne Geldtransitkonto

Die Freund GmbH tätigt eine Barabhebung vom Bankkonto in Höhe von 5.000,00 Euro.

Die Kontenanalyse

Angesprochen sind das Konto Bank und das Konto Kasse, wegen der Kennzeichnung bar. Das Bankkonto sowie das Kassenkonto sind jeweils Aktivkonten, so liegt hier ein Aktiv Tausch vor. Das Bankkonto ist gemindert ( Minderung ) und das Kassenkonto ist gemehrt ( Mehrung ). Dieser Geschäftsfall ist noch theoretisch und bezieht nicht das Geldtransitkonto mit ein.

Der Buchungssatz zum Barabhebung buchen ohne Geldtransitkonto

Der Buchungssatz für die Barabhebung vom Bankkonto lautet also:

  • Kasse an Bank 5.000,00 Euro

Im Journal oder Grundbuch buchen

Im Journal verbucht sieht das wie folgt aus:

Barabhebung vom Bankkonto, Buchungssatz Journal
Barabhebung vom Bankkonto, Buchungssatz Journal

Im Hauptbuch buchen

Der Buchungssatz muss nun noch in den beiden Bestandskonten im Hauptbuch verbucht werden. Bei einer Buchhaltungssoftware passiert dies automatisch. Hier können Sie nochmals nachlesen, wie Sie auf Bestandskonten buchen!

Barabhebung vom Bankkonto verbuchen im Hauptbuch
Barabhebung vom Bankkonto verbuchen im Hauptbuch

Der Geschäftsfall zum Barabhebung buchen mit Geldtransitkonto

Die Freund GmbH tätigt eine Barabhebung vom Bankkonto in Höhe von 5.000,00 Euro.

Was ist das Geldtransitkonto?

Dieses Mal buchen wir jedoch über das Konto Geldtransit. Das Geldtransitkonto ist ein sogenanntes Zwischenkonto beziehungsweise in der Fachsprache Interimskonto genannt. In der Praxis liegt das Problem vor, dass dieser Geschäftsfall nicht in einem Buchungssatz lösbar ist, sondern es gibt zwei Buchungskreise, so die Kassenbelege und Bankauszüge. Also müsste auf dem Konto zweimal gebucht werden. Um dies zu verhindern nutzen wir das Geldtransitkonto.

Die Kontoanalyse

Angesprochen sind das Konto Bank und das Konto Kasse, wegen der Kennzeichnung bar. Das Bankkonto sowie das Kassenkonto sind jeweils Aktivkonten, so liegt hier ein Aktiv Tausch vor. Das Bankkonto wird gemindert ( Minderung ) und das Kassenkonto wird gemehrt ( Mehrung ). Wir nutzen jetzt das Geldtransitkonto als Zwischenkonto für die Buchungen.

Der Buchungssatz zum Barabhebung buchen mit Geldtransitkonto

Die Buchungssätze mit Geldtransit für die Barabhebung vom Bankkonto lauten also:

  • Geldtransit an Bank 5.000,00 Euro
  • Kasse an Geldtransit 5.000,00 Euro

Das Buchen im Journal oder Grundbuch

Im Journal verbucht sieht das wie folgt aus:

Barabhebung vom Bankkonto mit Geldtransitkonto, Journal Buchungssatz
Barabhebung vom Bankkonto mit Geldtransitkonto, Journal Buchungssatz

Im Hauptbuch buchen

Der Buchungssatz muss nun wieder in den beiden Bestandskonten im Hauptbuch verbucht werden und zwar über das Geldtransitkonto.

Geld abheben vom Bankkonto verbuchen mit Geldtransitkonto im Hauptbuch
Geld abheben vom Bankkonto verbuchen mit Geldtransitkonto im Hauptbuch

Weiterführende Informationen

Diese Beiträge könnten sie ebenfalls interessieren:

  • Sie lernen in diesem sowie den folgenden Beiträge die wichtigsten Informationen zum Girokonto. Sie erfahren hier mehr zum Eröffnen, Führen und Kündigen eines Girokontos.