Hauptabschlussübersicht Vorlage, Betriebsübersicht

BuchhaltungVorlagen – Sie finden hier die Hauptabschlussübersicht Vorlage als Excel Formular beziehungsweise das Betriebsübersicht Muster zum kostenlosen downloaden, auch als PDF erhältlich. Die HAÜ wird auch als Betriebsübersicht bezeichnet. Die Vorlagen und Muster für die Buchhaltung dürfen kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Das Anbieten auf anderen Seiten ist nicht gestattet. Sie finden weiterhin Informationen zum Umgang mit dieser Vorlage.

Hauptabschlussübersicht Vorlage, Betriebsübersicht Muster, Excel Formular und PDF

Hauptabschlussübersicht Vorlage, Betriebsübersicht Muster, Excel Formular und PDF
Hauptabschlussübersicht Vorlage, Betriebsübersicht Muster, Excel Formular und PDF

Die Hauptabschlussübersicht kurz auch als HAÜ bezeichnet beziehungsweise als Betriebsübersicht listet die Sachkonten der Buchhaltung in einer Tabelle auf. Sie dient als Probeabschluss und um Fehler in den Buchungen zu erkennen.

Die Hauptabschlussübersicht Vorlage downloaden

Hier können Sie sich die Hauptabschlussübersicht beziehungsweise Betriebsübersicht Vorlage kostenlos als Excel Formular oder PDF downloaden.

Der Aufbau der Hauptabschlussübersicht

Die Hauptabschlussübersicht findet ihren Aufbau in sogenannte Vorspalten, welche die Kontonummer sowie die Bezeichnung der Konten aufnehmen. Danach folgen die Bilanzspalten.

Die Bilanzspalten sind in der HAÜ die Summenbilanz, Saldenbilanz I und II, die Umbuchungsbilanz, die Schlussbilanz sowie die sogenannte Erfolgsbilanz, welche Aufwendungen und Erträge gegenüber stellt.

Hierbei handelt es sich um eine verkürzte Hauptabschlussübersicht ohne Eröffnungsbilanz und Umsatzbilanz.

So gehen Sie mit den Vorspalten und Bilanzspalten um

Sie lernen hier wie Sie einen Probeabschluss durchführen können und wie Sie die Vorlage benutzen. Da wir die verkürzte HAÜ verwenden beginnen wir bei den Bilanzspalten mit der Summenbilanz der Sachkonten.

Die Vorspalten füllen

In die Vorspalten tragen Sie die Kontonummern der jeweiligen Konten sowie in die zweite Spalte die Bezeichnung des Kontos ein.

Die Summenbilanz für die Sachkonten

Die Summenbilanz trägt die Summen der jeweiligen Sachkonten und zwar von der Sollseite und der Habenseite.

Die Saldenbilanz I zur Berechnung der Differenz

Die Saldenbilanz I ergibt sich aus der Differenz von Soll- und Habenseite der Summenbilanz. Die Seite die größer ist, trägt den Differenzbetrag als Saldo.

Die Umbuchungsbilanz für den Jahresabschluss und die Fehlerkorrektur

Die Umbuchungen entstehen durch den Jahresabschluss oder einer Fehlerkorrektur. So können die Abschreibungen auf das Vermögen, das Eigenkapital oder Warenbestände am Jahresende zu Umbuchungen führen. Aber auch die Umbuchungen von Umsatzsteuer oder Vorsteuer finden hier statt.

Die Saldenbilanz II für die Neuberechnung der Salden

In der Saldenbilanz II verrechnen Sie die Umbuchungen und es entstehen teils neue Salden. Die Konten bei denen keine Umbuchungen stattfanden bleiben unberührt. Diese übernehmen Sie einfach.

Die Schlussbilanz für die Aktiv- und Passivkonten

In der Schlussbilanz werden alle Aktivkonten beziehungsweise Passivkonten übernommen und verrechnet.

Die GuV-Rechnung für die Erfolgskonten

In die GuV-Rechnung werden die Erfolgskonten, also die Ertragskonten und Aufwandskonten übernommen und verrechnet.

Die Berechnung von Gewinn oder Verlust

Am Ende der Hauptabschlussübersicht beziehungsweise Betriebsübersicht werden die Summen der Schlussbilanz von Aktiva und Passiva abgeglichen. In der GuV-Rechnung werden die Erträge mit den Aufwendungen verrechnet. Somit ergibt sich ein Gewinn oder Verlust, welcher sich sowohl in der Schlussbilanz als auch in der GuV-Rechnung gleich sein muss.

Weiterführende Informationen

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren: