Archiv der Kategorie: Fragen und Antworten

Das Thema Buchhaltung Fragen und Antworten bietet Informationen und Beiträge als Frage formuliert und fein granuliert, so dass Sie schneller die gewünschte Information bzw. Antwort finden. Unter anderem finden Sie hier folgende Unterkategorien:

Wie kann man die lineare Abschreibung berechnen?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenAbschreibung – – Wie kann man die lineare Abschreibung berechnen?

Wie kann man die lineare Abschreibung berechnen?

Antwort:

Lineare Abschreibung berechnen

In folgendem Beispiel lernen Sie die lineare Abschreibung zu berechnen.

Geschäftsfall

Geschäftsfall: Ein PKW kostet in seiner Anschaffung 24.000,00 Euro. Die Nutzungsdauer beträgt 6 Jahre. Berechnen Sie den jährlichen Abschreibungsbetrag und den Abschreibungssatz.

Formel Abschreibungsbetrag

Die Formel für den Abschreibungsbetrag:

Lineare Abschreibung, Abschreibungsbetrag Formel

  • Anschaffungskosten oder Herstellkosten / Nutzungsdauer

Beispiel Abschreibungsbetrag

Das Beispiel für den Abschreibungsbetrag:

Lineare Abschreibung, Abschreibungsbetrag Beispiel

In diesem Beispiel werden die Anschaffungskosten in Höhe von 24000,00 Euro durch die Nutzungsdauer von 6 Jahren geteilt. So beträgt der jährliche Abschreibungsbetrag 4000,00 Euro.

Formel Abschreibungssatz

Die Formel für den Abschreibungssatz:

Lineare Abschreibung, Abschreibungssatz Formel

  • 100 Prozent / Nutzungsdauer

Beispiel Abschreibungssatz

Das Beispiel für den Abschreibungssatz:

Lineare Abschreibung, Abschreibungssatz Beispiel

In diesem Beispiel werden die Anschaffungskosten gleich 100 Prozent gesetzt und durch die Nutzungsdauer von 6 Jahren geteilt. So beträgt der jährliche Abschreibungssatz 16,67 Prozent.

Monatsgenaue Berechnung beachten

Die lineare Abschreibung oder AfA muss monatsgenau berechnet werden, dabei wird auf die vollen Monate aufgerundet.

Sollte das Anlagegut aus dem Unternehmen ausscheiden, so werden die Monate abgerundet, um wieder den richtigen Ausgleich zu schaffen.

Mehr zum Thema Abschreibung lernen oder generell zum Buchhaltung lernen

Warenkonten Fragen und Antworten

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und Antworten – Warenkonten Fragen und Antworten

Warenkonten

Die Bildungsbibel beantwortet auf dieser Seite Fragen zum Thema Warenkonten. Sie können hier Fragen stellen und wir beantworten diese per Email. Natürlich werden diese Fragen, sofern Sie für alle relevant sind veröffentlicht und es gibt eine solide Antwort dazu. Die persönlichen Daten des Fragestellers werden natürlich nicht veröffentlicht sondern nur die Frage selbst. Wir recherchieren für Sie und liefern Ihnen die passende Antwort. Warenkonten Fragen und Antworten weiterlesen

Abschreibung, AfA Fragen und Antworten

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und Antworten – Abschreibung, AfA Fragen und Antworten

Abschreibung

Die Bildungsbibel beantwortet auf dieser Seite Fragen zum Thema Abschreibung, AfA. Sie können hier Fragen stellen und wir beantworten diese per Email. Natürlich werden diese Fragen, sofern Sie für alle relevant sind veröffentlicht und es gibt eine solide Antwort dazu. Die persönlichen Daten des Fragestellers werden natürlich nicht veröffentlicht sondern nur die Frage selbst. Wir recherchieren für Sie und liefern Ihnen die passende Antwort. Abschreibung, AfA Fragen und Antworten weiterlesen

Umsatzsteuersatz 7 Prozent oder 19 Prozent Umsatzsteuer?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer – Umsatzsteuersatz 7 Prozent oder 19 Prozent Umsatzsteuer?

Umsatzsteuersatz 7 Prozent oder 19 Prozent Umsatzsteuer?

Antwort:

Umsatzsteuersatz

In Deutschland ist der Umsatzsteuersatz mit 19 Prozent  und 7 Prozent veranschlagt.

Allgemeiner Umsatzsteuersatz

Den allgemeinen Umsatzsteuersatz von 19 Prozent Umsatzsteuer zahlen Sie auf die meisten Produkte und Dienstleistungen.

Ermäßigter Umsatzsteuersatz

Der ermäßigte Steuersatz von 7 Prozent gilt für Güter und Dienstleistungen unter anderem mit folgenden Sachverhalten:

  • Lebende Tiere
  • Tierische Lebensmittel
  • Pflanzen und Gemüse
  • Genießbare Früchte und Nüsse
  • Genießbare tierische und pflanzliche Fette und Öle
  • Zucker und Zuckerwaren
  • Bücher, Zeitungen und andere Erzeugnisse (mit Ausnahmen)
  • Platten, Bänder, nicht flüchtige Halbleiterspeichervorrichtungen
  • Körperersatzstücke, orthopädische Apparate
  • Kunstgegenstände
  • Sammlungsstücke

Die vollständigen Sachverhalte für die ermäßigte Umsatzsteuer von 7 Prozent erhalten Sie in einer Liste im Umsatzsteuergesetz der sogenannten Anlage 2 des Umsatzsteuergesetzes.

Mehr zum Thema Umsatzsteuer buchen lernen oder generell zum Buchhaltung lernen

Was ist das Nettoverfahren und Bruttoverfahren bei der Umsatzsteuer?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer – Was ist das Nettoverfahren und Bruttoverfahren bei der Umsatzsteuer?

Was ist das Nettoverfahren und Bruttoverfahren bei der Umsatzsteuer?

Antwort:

Unterschied Nettoverfahren, Bruttoverfahren

Beim Buchen der Umsatzsteuer ist weithin eine Unterscheidung nach Nettoverfahren und Bruttoverfahren möglich.

Nettoverfahren

Beim Nettoverfahren werden die Buchungen getrennt nach Nettopreis und Umsatzsteuer.

Hier wird also schon bei der Buchung direkt gesplittet und somit die Umsatzsteuer direkt gebucht. Mehr zum Unterschied zwischen Brutto und Netto erfahren.

Bruttoverfahren

Das Bruttoverfahren sieht keine Splittung vor, sondern der Bruttobetrag wird gebucht.

Erst nach bestimmten Zeiträumen (monatlich, vierteljährlich), und meist zusammenhängend mit der Abführung der Umsatzsteuer-Zahllast, wird die Umsatzsteuer aus den Bruttobeträgen herausgezogen und gesondert verbucht.

Das Bruttoverfahren ist gerade bei kleinen aber vielen Beträgen von Vorteil. Jedoch spielt es eine immer geringere Rolle, da die meisten Warenwirtschaftssysteme auch das Nettoverfahren durchführen können und die Buchungen sowie automatisch erledigt werden.

Bei kleineren Einzelhandelsunternehmen kann es durchaus noch sinnvoll und zeit ersparend sein.

Mehr zum Thema Umsatzsteuer buchen lernen oder generell zum Buchhaltung lernen

Was ist der Unterschied zwischen Sollversteuerung und Istversteuerung?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer — Was ist der Unterschied zwischen Sollversteuerung und Istversteuerung?

Was ist der Unterschied zwischen Sollversteuerung und Istversteuerung?

Antwort:

Sollversteuerung, Istversteuerung

Grundsätzlich werden zwei Arten der Versteuerung von Umsätzen unterschieden, die Sollversteuerung und die Istversteuerung.

Unterschied

Während die Sollversteuerung die Fälligkeit der Umsatzsteuer zu vereinbarten Entgelten festlegt, ist die Istversteuerung auf die vereinnahmten Entgelte ausgelegt.

Im § 20 UStG ist die Istversteuerung, also die Berechnung der Steuer nach vereinnahmten Entgelten geregelt.

Besteuerung für wen sinnvoll?

Die Bedeutung der Sollversteuerung ist für kleine Unternehmen meist weniger geeignet, da die Umsatzsteuer mit Erstellung der Rechnung schon fällig wird, obwohl der Rechnungsbetrag noch nicht gezahlt wurde.

Somit muss ein Unternehmen bei der Soll-Versteuerung die Umsatzsteuer vorfinanzieren. Kleinunternehmen wählen also besser die Istversteuerung, da die Umsatzsteuer hier erst fällig wird, wenn die Zahlung vereinnahmt wurde.

Mehr zum Thema Umsatzsteuer buchen lernen oder generell zum Buchhaltung lernen

Was heißt eigentlich Vorsteuer?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer -Was heißt eigentlich Vorsteuer?

Was heißt eigentlich Vorsteuer?

Antwort:

Vorsteuer

Die Vorsteuer ist die Umsatzsteuer im Einkauf von vorhergehenden Mehrwertstufen.

Die Vorsteuer stellt eine Forderung gegenüber dem Finanzamt dar, welche mit der Umsatzsteuer-Traglast verrechnet werden kann. Somit wird nur der Mehrwert versteuert.

Wie sie die Umsatzsteuer und Vorsteuer buchen, lernen Sie im Bereich Buchhaltung lernen.

Was ist die Umsatzsteuer Zahllast?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer -Was ist die Umsatzsteuer Zahllast?

Was ist die Umsatzsteuer Zahllast?

Antwort:

Umsatzsteuer Zahllast

Die Umsatzsteuer Zahllast ist die Umsatzsteuer verrechnet mit der Vorsteuer der vorhergehenden Mehrwertstufe.

Dieser Betrag ist an das Finanzamt abzuführen.

Eine Umsatzsteuer-Zahllast entsteht, wenn die Umsatzsteuer größer als die Vorsteuer ist. Somit entsteht eine sonstige Verbindlichkeiten gegenüber dem Finanzamt.

Was ist die Umsatzsteuer-Traglast?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer -Was ist die Umsatzsteuer-Traglast?

Was ist die Umsatzsteuer-Traglast?

Antwort:

Umsatzsteuer Traglast

Die Umsatzsteuer-Traglast ist die Umsatzsteuer der jeweiligen Mehrwertstufe.

Das bedeutet, dass auf den Mehrwertstufen Urerzeugung, Weiterverarbeitung, Großhandel und Einzelhandel jeweils, durch Gewinn und weitere Kosten ein Mehrwert von Waren oder Dienstleistungen entsteht.

Der Begriff Traglast bedeutet also, dass nur die Umsatzsteuer betrachtet wird, welche auf der derzeitigen Mehrwertstufe liegt.

Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag Umsatzsteuer buchen.

Was ist ein Vorsteuerüberhang?

BuchhaltungBuchhaltung Fragen und AntwortenUmsatzsteuer -Was ist ein Vorsteuerüberhang?

Was ist ein Vorsteuerüberhang?

Antwort:

Vorsteuerüberhang

Ein Vorsteuerüberhang bedeutet, dass die Vorsteuer, durch getätigte Einkäufe, die Umsatzsteuer übersteigt.

Somit entstehen sonstige Forderungen gegenüber den Finanzbehörden, welche dann vom Finanzamt erstattet werden.

Normalerweise wird eher, bei normalem Geschäftsbetrieb eine Umsatzsteuerschuld bzw. eine Umsatzsteuer-Zahllast entstehen.